+49 7227 5049166 (Webmaster) web@my-dhm.de

Archiv News

Mehr Bilder zu Oschersleben sind online

… ich wollte euch nicht vorenthalten, dass ich noch einen Schwung Bilder von Oschersleben bekommen habe. Der Dank dafür geht an Ringo Schneider – und er hat mir versichert, dass er noch eine Menge mehr hat. Solltet ihr ein Bild von euch vermissen – kurze Mail an mich genügt.

Die Galerien findet ihr auf der Oschersleben 2017 – Seite unterhalb der Ergebnisse – viel Spaß damit!

Einladung zu Arbeitstagung und Meisterschaftsfeier

Einladung zu Arbeitstagung und Meisterschaftsfeier

Aufgrund der aktuellen Ereignisse rund um die Orga-Leitung und die künftige Ausrichtung der DHM bitten wir alle, die daran Interesse haben, wie es mit unserer DHM weitergeht, an der Arbeitstagung teilzunehmen: Schotten, Stadthalle, 28.10.2017 ab 13:30 13:00 . Es geht um die Ausrichtung unserer DHM im Jahr 2018 und darüber hinaus. Dies ist Ort und Gelegenheit, euch einzubringen – Meckern im Forum oder sonstwo wird keine Wirkung haben!

Auch die Einladung zur Meisterschaftsfeier ist online – kommt zahlreich! Der Ausrichter ist in gewohnter Weise der MSC Schotten und der hat guten Besuch wirklich verdient. Eine Anfahrtsbeschreibung findet ihr auf der Seite Veranstaltungen – ganz wie gewohnt. Ab 18:00 wird das Abendessen stattfinden (Anmeldung erforderlich!), ab 20:00 die Meisterschaftsfeier.

IHRO zu Gast bei den Hockenheim Classics 2017

IHRO zu Gast bei den Hockenheim Classics 2017

Spannende Action auf der Strecke ist garantiert – hier geht es nur darum, wer die Nase vorne hat. Classics Racing at it’s fastest!

Die International Historic Racing Organization (IHRO) wurde 1985 von Alan Cathcart und einigen anderen Enthusiasten gegründet. Das erste Rennen fand 1986 im Rahmen des französischen Grand Prix in Le Mans statt. IHRO verfolgte immer die Idee, den „Continental Circus“ der Sechziger und Siebziger zu erhalten – mitreißende Rennen waren dabei garantiert und so startet die erste Liga der Classic Racer in Europa bei der IHRO.

Die technischen Regeln der IHRO sind so einfach wie effektiv: Zugelassen sind 350 bzw. 500 cm³ Rennmaschinen, die in der Zeit bis 1972 in Grand Prix gelaufen sind. Grundsätzlich sind diese mit Trommelbremsen und Speichenrädern ausgestattet. Seit einigen Jahren treten die Einzylinder in der IHRO1 und Mehrzylinder in der IHRO2 in getrennten Wertungen an.

Mitten in der Saison 2016 verstarb Graham Bootsby, der die IHRO viele Jahre als Promotor vorangebracht und betrieben hat und viele fragten sich „stirbt jetzt auch die IHRO?“. Die Antwort ist: Nein!

Zum Glück traten der CMRCH (Classic Motorcycle Racing Club Holland) und der CRMB (Classic Racing Motorcycle Belgium) auf den Plan und beschlossen gemeinsam die IHRO weiterleben zu lassen. So tritt sie 2017 bei den Hockenheim Classics wieder an: Spannende Aktion auf der Strecke ist garantiert – hier geht es nur darum, wer die Nase vorne hat! Rundenzeiten auf höchstem Niveau, faire Zweikämpfe auf der Strecke und gleichzeitig hervorragend vorbereitete Motorräder und eine ausgeprägte Kameradschaft prägen die IHRO, die bei den Hockenheim Classics zwei Zeittrainings und zwei Rennläufe austragen wird.

Junge Wilde in der B-Klasse

Junge Wilde in der B-Klasse

Die erst kürzlich ins Leben gerufene Klasse B (Youngtime Supersport) hat sich in der Deutschen Historischen Motorradmeisterschaft zum Fahrermagnet und Publikumsliebling entwickelt.

Über 50 Teilnehmer der über 500 Starter in der DHM gehen allein in dieser Wertungsklasse an den Start.

Ideale Bedingungen am Hockenheimring lassen spannende Duelle und packende Kämpfe um die Meisterschaft erwarten.

In der Klassenmeisterschaft muss der führende Olaf Rezpka (B11) seinen Vorsprung zu seinen Verfolgern Horst Qwint (B07) und Roland Nipp (B58) ins Ziel bringen.

Es wird sehr spannend und heiß hergehen. Auch wenn die Wertung durch gleichmäßige Rundenzeiten ermittelt wird, wird hier ordentlich Gas gegeben. Einsteiger in dieser Klasse sollten Erfahrung mitbringen. Wir empfehlen daher Beginnern eher die leistungsschwächeren Klassen H, J, U, V zu wählen. Auch hier wird mächtig Gas gegeben und spannende Duelle sind garantiert – nur die Motorräder sind nicht ganz so biestig!

Im nächsten Jahr plant die Deutsche Historische Motorradmeisterschaft für Neueinsteiger ein besonderes Programm. Weitere Informationen über unsere Wertungsklassen und (in Kürze!) unser Einsteigerprogramm findet Ihr wie immer hier: http://my-dhm.de

Gespanne bei den Hockenheim Classics 2017

Gespanne bei den Hockenheim Classics 2017

Die Gespann Teams fiebern Hockenheim entgegen, wo sich auch dieses Jahr circa 70 Gespanne im Fahrerlager treffen und auf der Strecke messen werden. Die DHM-Teilnehmer stellen dabei den größten Anteil, gefolgt von den Schweizer Kollegen und einigen Teams aus den Nachbarländern.

Alle überprüfen die Technik und schauen sich ihre Unterlagen an, mit welcher Übersetzung und Reifendruck, welche Rundenzeiten im letzten Jahr möglich waren. Das Wetter ist allerdings die Einflussgröße, die sich aus heutiger Sicht noch nicht einordnen lässt. Obwohl Hockenheim normalerweise mit warmem, trockenen Spätsommerwetter glänzt!

Mit fortschreitendem Baujahr und Fahrwerkstyp finden sich Stellschrauben, mit denen man sich auf einen Kurs wie Hockenheim spezifisch vorbereiten kann. So mittels Reifendruck, ab der Z-Klasse auch schon über Justierungen am Nachlauf und in der Einstellung der Federelemente sowie der Wahl der Übersetzung. Überwiegend sorgen BMW-Boxer Motoren für Vortrieb. Zum Glück sind auch viele schöne Gespanne mit BSA-, Triumph-, Moto Guzzi- und Ducati- und auch Honda Motoren am Start. Die GP-Gespanne auch mit König- und Yamaha Zweitaktern und in der C-Klasse 600 ccm Vierzylinder. Wie auch immer, jagt einem die Klangkulisse der startenden Gespanne eine Gänsehaut über den Rücken.

Schlussendlich sollte das Team fit sein und in sportlicher Harmonie, was auf der Stecke wortlos bedeutet, agieren. Wehe, wenn der Schmiermaxe mit höherem Gewicht erscheint. Da hat mal einer Schrauben erleichtert und jedes Gramm Metall was überflüssig war entfernt. Und …. der Beifahrer erschien mit 5 kg mehr am Leib.

Abends wird wohl wieder viel los sein, irgendeiner hat ja schließlich immer Geburtstag oder Jubiläum. Auf nach Hockenheim zum größten Gespann Event der Saison – wir freuen uns schon drauf!

Wilfried Schmahl

Nennschluß Hockenheim

Nennschluß Hockenheim

Da das ganze Orgateam am kommenden Wochenende in Schotten sein wird haben wir den Nennschluß für Hockenheim auf Dienstag, den 22.08.2017 festgelegt. Also: nichts wie ran an die Tastaturen und melden. Noch sind Startplätze verfügbar!

Spektakel mit Schräglage

Spektakel mit Schräglage

Spektakel mit Schräglage beim 29. ADAC VFV Schottenring Classic- GP

Fahrerparade am Freitag mit geplantem Fallschirmabsprung von Eberhard Gienger

Trainings- und Wertungsläufe Samstag und Sonntag ab 7. 50 Uhr, Seitenwagen- Champions dabei

SCHOTTEN (sfä) Ähnlich wie Weihnachten ist auch das dritte August- Wochenende für die Freunde des historischen Motorradsports ein fester Termin. Anlässlich des 29. ADAC/VFV Schottenring Classic- GP des verantwortlichen ADAC- Ortsclub MSC Rund um Schotten geht es zwar nicht um Geschenke, aber das Spektakel kommt während der Großveranstaltung nicht zu kurz. Dafür sorgen die rund 140 Starter auf zwei und drei Rädern aus dem gesamten Bundesgebiet und der Schweiz. Dabei steht beim sechsten von acht Läufen zur Deutschen Historischen Motorradmeisterschaft (DHM) keineswegs die Bestzeit, sondern die individuelle Sollzeit auf dem Programm. Mit teils verblüffender Schräglage drehen die Solisten und Duos auf den Gespannen ihre Runden auf dem eigens abgesperrten 1, 4 Kilometer Stadtrundkurs um die Seestraße in Schotten. Die Vorbereitungen hinter den Kulissen laufen seit Monaten auf Hochtouren. Etwa eine Woche vorher wird auch äußerlich langsam sichtbar, dass sich Schotten für den sprichwörtlichen Klassiker rüstet. Wenn die Mannschaft um MSC- Chef Wolfgang Wagner- Sachs damit beschäftigt ist, die öffentlichen Straßen für ein Wochenende in eine Rennstrecke zu verwandeln. Bei optimalen Bedingungen erwarten die Organisatoren mehr als 10 000 Zuschauer am Samstag und Sonntag, die bei klingenden Namen wie Vintage, Post Vintage oder BMW Kneeler sowohl optisch als auch akustisch an vergangene (Wirtschaftswunder) Zeiten erinnert werden. Dominierende Marke ist dabei BMW, gefolgt von Honda. Das dürfte für die Fans jedoch zweitrangig sein. Das Spektakel beginnt bereits am Freitagabend ab 18. 30 Uhr mit der Fahrerparade in der sogenannten Postkurve, dem Rechtsabzweig nach Start und Ziel. Sollte das Wetter mitspielen, ist mit dem erstmaligen Fallschirmabsprung des ehemaligen 3- fachen Reck- Europameisters, 6- fachen deutschen Turnmeisters, 2- fache Sportler des Jahres (1974 und 78) und heutigen Bundestagsabgeordneten Eberhard Gienger ein weiteres Highlight des Wochenendes geplant. Der gebürtige Schwabe ist seit 30 Jahren im Fallschirmsport aktiv und hat über 5 100 Sprünge, davon 2 500 Tandemsprünge absolviert. Nach den Trainingsläufen am Samstag ab 7. 50 Uhr geht es in den Wertungsläufen am Sonntag ebenfalls ab 7. 50 Uhr in zehn Klassen um weitere Punkte in der DHM. In den Pausen von 12. 30 Uhr bis 13. 10 Uhr gibt es Präsentationsläufe im Kart und auf Motorrädern der MSC- Jugend, sowie Gespann- Taxifahrten. Meisterlich wird es in den IDM- Sidecar Sonderläufen Samstags und Sonntags jeweils ab 10. 02 Uhr und 15. 42 Uhr. Mit dabei sind der Niederländer Bennie Streuer (Seitenwagen- Weltmeister 2015), der Schweizer Adolf Hänni (2010/2011/2013) und der Mittelhesse Andre Ketzer (Deutscher Meister IDM- Seitenwagen 2013).  Aus heimischer Sicht werden in Schotten Bernd Albert/Jann Philipp Wagner (Laubach/Schotten) auf BMW R50, Klaus Jung (Gießen) auf BSA Goldstar und BSA A10, Stephan und Jan Hilberg (Schotten/Laubach) auf BMW R69S, Reinhold Kaiser/Patrick Schupp (Gedern) BMW Kneeler, Erwin und Ronja Mahl (Alsfeld) auf BMW Schmid, Wilhelm Nagelschmid (Büdingen), Wolfgang Fischer (Rockenberg) beide Yamaha RD 250, Wolfgang Saul (Gießen) Honda CB 250 RS, Hans Poljack (Schmitten) Yamaha SR 500, Volker Heim (Bischoffen) Moto Morini 3 und Johannes Hensel (Wölfersheim) auf MV Augusta 350 erwartet. Der Eintritt kostet für Erwachsene Samstag und Sonntag je 16 Euro, das Wochenendticket 27 Euro und Kinder pro Tag fünf Euro. Weitere Infos unter www.schottenring.de und www.my-dhm.de.

Nennbestätigungen Schotten

Nennbestätigungen Schotten

Es ist geschafft: die Nennbestätigungen für Schotten sind versendet – sei es per Post oder Mail. Etwas später als eigentlich erhofft, aber immerhin…

Trotz allem wollen wir nicht ausschließen, dass irgend etwas schief gegangen sein könnte: sollte also jemand eine Nennbestätigung per Mail erwarten und noch nicht bekommen haben: bitte unbedingt unter nennbuero@my-dhm.de melden – wir versuchen dann das Problem zu finden und werden es lösen!

Für diejenigen, die ihre Nennbestätigung per Post erhalten und bis ca. Montag noch nichts bekommen haben: bitte anrufen – die Nummer steht hier oben auf der Seite.

Wir freuen uns schon darauf euch alle gesund und munter in Schotten wiederzusehen!

DHM-Nennbüro unter neuer Leitung

DHM-Nennbüro unter neuer Leitung

Liebe DHM Freunde,

das Nennbüro ist in neuen Händen. Mit sofortiger Wirkung wird diese Tätigkeit von Renate Häpe übernommen. Dabei wird sie von Martina Reising unterstützt, die diesen Job lange Jahre erfolgreich ausgeübt hat, über einen großen Erfahrungsschatz verfügt und auch in diesem Jahr bei allen Veranstaltungen Sabine Massott vor Ort geholfen hat.

Leider haben Sabine und Markus Massott ihre Tätigkeit zur Leitung des Nennbüros, die sie in dieser Saison übernommen haben, niedergelegt. Das gesamte Orga-Team und ich bedauern diesen Schritt sehr. Im Namen aller Fahrer, des Orga-Teams, Freunde der DHM und des VFV-Vorstands möchte ich mich bei Sabine und Markus für ihren tollen Einsatz und ihr großes Engagement ganz herzlich bedanken.

Renate Häpe ist seit vielen Jahren im Orga-Team für die Bereitstellung der Meisterschaftsauswertung und der jeweiligen Veranstaltungsergebnisse zuständig. Durch ihren beruflichen Hintergrund als Fach-Informatikerin ist sie prädestiniert, die aktuell vorhandenen Klippen unseres neuen Online-Nennprogramms elegant zu umschiffen. Dabei wird sie von Martina Reising als Lotse unterstützt, so dass ein nahtloser Übergang gewährleistet ist.

Ich bin davon überzeugt, dass wir mit dieser Besetzung den stabilen Kurs des DHM-Schiffes mit Umsicht, Geschick und gezielt eingesetzter Kraft im Sinne aller DHM-Fahrer nach vorne bringen. Bitte unterstützt Renate und Martina bei dieser Aufgabe!

Beste Grüße

Ulrich Schmidt
Organisationsleitung DHM

Ergebnisse 2015 und 2016

Ergebnisse 2015 und 2016

File Size Date
2015_Colmar_ARBOX_WL1.pdf360.81 KB08-06-2017
2015_Colmar_ARBOX_WL2.pdf359.54 KB08-06-2017
2015_Colmar_EHLU_WL1.pdf363.67 KB08-06-2017
2015_Colmar_EHLU_WL2.pdf365.46 KB08-06-2017
2015_Colmar_JK_WL1.pdf156.49 KB08-06-2017
2015_Colmar_JK_WL2.pdf154.01 KB08-06-2017
2015_Colmar_MVW_WL1.pdf239.05 KB08-06-2017
2015_Colmar_MVW_WL2.pdf292.72 KB08-06-2017
2015_Colmar_NP_WL1.pdf96.16 KB08-06-2017
2015_Colmar_NP_WL2.pdf153.12 KB08-06-2017
2015_Colmar_QYZ_WL1.pdf288.64 KB08-06-2017
2015_Colmar_QYZ_WL2.pdf229.53 KB08-06-2017
2015_HH_AR_WL1.pdf274.27 KB08-06-2017
2015_HH_AR_WL2.pdf271.7 KB08-06-2017
2015_HH_BOM_WL1.pdf557.39 KB08-06-2017
2015_HH_BOM_WL2.pdf546.39 KB08-06-2017
2015_HH_CQY_WL1.pdf286.1 KB08-06-2017
2015_HH_CQY_WL2.pdf277.28 KB08-06-2017
2015_HH_EHL_WL1.pdf538.4 KB08-06-2017
2015_HH_EHL_WL2.pdf537.41 KB08-06-2017
2015_HH_JK_WL1.pdf401.98 KB08-06-2017
2015_HH_JK_WL2.pdf281.39 KB08-06-2017
2015_HH_NP_WL1.pdf403.11 KB08-06-2017
2015_HH_NP_WL2.pdf288.53 KB08-06-2017
2015_HH_UV_WL1.pdf690.07 KB08-06-2017
2015_HH_UV_WL2.pdf684.32 KB08-06-2017
2015_HH_WX_WL1.pdf544.12 KB08-06-2017
2015_HH_WX_WL2.pdf419.12 KB08-06-2017
2015_HH_Z_WL1.pdf295.65 KB08-06-2017
2015_HH_Z_WL2.pdf293.61 KB08-06-2017
2015_HistTrophy_Gespanne_1_WL.pdf38.41 KB08-06-2017
2015_HistTrophy_Gespanne_2_WL.pdf70.37 KB08-06-2017
2015_HistTrophy_Solo1_1_WL.pdf43.04 KB08-06-2017
2015_HistTrophy_Solo1_2_WL.pdf40.9 KB08-06-2017
2015_HistTrophy_Solo2_1_WL.pdf44.31 KB08-06-2017
2015_HistTrophy_Solo2_2_WL.pdf42.17 KB08-06-2017
2015_KK_W1-AR.pdf10.6 KB08-06-2017
2015_KK_W1-BO.pdf13.38 KB08-06-2017
2015_KK_W1-E.pdf10.51 KB08-06-2017
2015_KK_W1-HL.pdf12.9 KB08-06-2017
2015_KK_W1-JK.pdf11.16 KB08-06-2017
2015_KK_W1-M.pdf8.49 KB08-06-2017
2015_KK_W1-NP.pdf13.16 KB08-06-2017
2015_KK_W1-QY.pdf10.38 KB08-06-2017
2015_KK_W1-U.pdf13.4 KB08-06-2017
2015_KK_W1-V.pdf13.19 KB08-06-2017
2015_KK_W1-W.pdf10.78 KB08-06-2017
2015_KK_W1-X.pdf12.87 KB08-06-2017
2015_KK_W1-Z.pdf13.26 KB08-06-2017
2015_KK_W2-AR.pdf7.96 KB08-06-2017
2015_KK_W2-BO.pdf13.08 KB08-06-2017
2015_KK_W2-E.pdf10.59 KB08-06-2017
2015_KK_W2-HL.pdf12.85 KB08-06-2017
2015_KK_W2-JK.pdf10.92 KB08-06-2017
2015_KK_W2-M.pdf8.41 KB08-06-2017
2015_KK_W2-NP.pdf12.96 KB08-06-2017
2015_KK_W2-QY.pdf8.16 KB08-06-2017
2015_KK_W2-U.pdf13.01 KB08-06-2017
2015_KK_W2-V.pdf13.15 KB08-06-2017
2015_KK_W2-W.pdf8.32 KB08-06-2017
2015_KK_W2-X.pdf13.04 KB08-06-2017
2015_KK_W2-Z.pdf13.28 KB08-06-2017
2015_Metz_ARBOX_WL1.pdf489.93 KB08-06-2017
2015_Metz_ARBOX_WL2.pdf487.6 KB08-06-2017
2015_Metz_EHLU_WL1.pdf503.83 KB08-06-2017
2015_Metz_EHLU_WL2.pdf500.18 KB08-06-2017
2015_Metz_JK_WL1.pdf255.13 KB08-06-2017
2015_Metz_JK_WL2.pdf251.02 KB08-06-2017
2015_Metz_MVW_WL1.pdf499.78 KB08-06-2017
2015_Metz_MVW_WL2.pdf491.71 KB08-06-2017
2015_Metz_NP_WL1.pdf247.98 KB08-06-2017
2015_Metz_NP_WL2.pdf245.44 KB08-06-2017
2015_Metz_QYZ_WL1.pdf378.42 KB08-06-2017
2015_Metz_QYZ_WL2.pdf377.19 KB08-06-2017
2015_OSL_ARBOX_WL2.pdf894.98 KB08-06-2017
2015_OSL_CQYZ_WL1.pdf549.16 KB08-06-2017
2015_OSL_CQYZ_WL2.pdf540.54 KB08-06-2017
2015_OSL_ELU_WL1.pdf550.27 KB08-06-2017
2015_OSL_ELU_WL2.pdf304.17 KB08-06-2017
2015_OSL_HJK_WL1.pdf551.46 KB08-06-2017
2015_OSL_HJK_WL2.pdf544.22 KB08-06-2017
2015_OSL_MVW_WL1.pdf541.41 KB08-06-2017
2015_OSL_MVW_WL2.pdf540.66 KB08-06-2017
2015_OSL_NP_WL1.pdf357.53 KB08-06-2017
2015_OSL_NP_WL2.pdf198.71 KB08-06-2017
2015_Sachsenring_E_WL1.pdf37.14 KB08-06-2017
2015_Sachsenring_E_WL2.pdf36.71 KB08-06-2017
2015_Sachsenring_H_WL1.pdf37.2 KB08-06-2017
2015_Sachsenring_H_WL2.pdf37.19 KB08-06-2017
2015_Sachsenring_NP_WL1.pdf39.33 KB08-06-2017
2015_Sachsenring_NP_WL2.pdf39.32 KB08-06-2017
2015_Schotten_E_PF.pdf133.39 KB08-06-2017
2015_Schotten_E_WL1.pdf131.75 KB08-06-2017
2015_Schotten_H_PF.pdf139.03 KB08-06-2017
2015_Schotten_H_WL1.pdf140.52 KB08-06-2017
2015_Schotten_JK_PF.pdf136.41 KB08-06-2017
2015_Schotten_LU_PF.pdf258.06 KB08-06-2017
2015_Schotten_LU_WL1.pdf148.52 KB08-06-2017
2015_Schotten_N_PF.pdf134.61 KB08-06-2017
2015_Schotten_N_WL1.pdf163.98 KB08-06-2017
2015_Schotten_P_PF.pdf133.53 KB08-06-2017
2015_Schotten_V_PF.pdf134.27 KB08-06-2017
2016_BHD_ARMS_WL1.pdf153.55 KB08-04-2017
2016_BHD_ARMS_WL2.pdf151.82 KB08-04-2017
2016_BHD_BT_WL1.pdf161.23 KB08-04-2017
2016_BHD_BT_WL2.pdf158.34 KB08-04-2017
2016_BHD_OX_WL1.pdf160.18 KB08-04-2017
2016_BHD_OX_WL2.pdf152.89 KB08-04-2017
2016_BHD_QYZ_WL1.pdf151.02 KB08-04-2017
2016_BHD_QYZ_WL2.pdf148.03 KB08-04-2017
2016_BHD_VW_WL1.pdf155.92 KB08-04-2017
2016_BHD_VW_WL2.pdf155.99 KB08-04-2017
2016_Colmar_ARMSX_WL1.pdf149.33 KB08-04-2017
2016_Colmar_BOT_WL1.pdf162.59 KB08-04-2017
2016_Colmar_EHLU_WL1.pdf152.04 KB08-04-2017
2016_Colmar_JKVW_WL1.pdf169.77 KB08-04-2017
2016_Colmar_NP_WL1.pdf70.22 KB08-04-2017
2016_Colmar_QYZ_WL1.pdf129.5 KB08-04-2017
2016_HH_ARMS_WL1.pdf130.05 KB08-04-2017
2016_HH_ARMS_WL2.pdf80.19 KB08-04-2017
2016_HH_BOT_WL1.pdf123.01 KB08-04-2017
2016_HH_BOT_WL2.pdf89.98 KB08-04-2017
2016_HH_CQY_WL1.pdf81.9 KB08-04-2017
2016_HH_CQY_WL2.pdf77.29 KB08-04-2017
2016_HH_EHL_WL1.pdf112.35 KB08-04-2017
2016_HH_EHL_WL2.pdf84.55 KB08-04-2017
2016_HH_JK_WL1.pdf97.65 KB08-04-2017
2016_HH_JK_WL2.pdf59.13 KB08-04-2017
2016_HH_NP_WL1.pdf84.33 KB08-04-2017
2016_HH_NP_WL2.pdf77.41 KB08-04-2017
2016_HH_UW_WL1.pdf341.96 KB08-04-2017
2016_HH_UW_WL2.pdf87.52 KB08-04-2017
2016_HH_VX_WL1.pdf127.78 KB08-04-2017
2016_HH_VX_WL2.pdf93.35 KB08-04-2017
2016_HH_Z_WL1.pdf80.13 KB08-04-2017
2016_HH_Z_WL2.pdf77.68 KB08-04-2017
2016_Metz_ARMSW_WL1.pdf291.56 KB08-04-2017
2016_Metz_ARMSW_WL2.pdf290.36 KB08-04-2017
2016_Metz_BOTX_WL1.pdf387.99 KB08-04-2017
2016_Metz_BOTX_WL2.pdf308.59 KB08-04-2017
2016_Metz_EHLU_WL1.pdf486.96 KB08-04-2017
2016_Metz_EHLU_WL2.pdf486.79 KB08-04-2017
2016_Metz_JKV_WL1.pdf297.97 KB08-04-2017
2016_Metz_JKV_WL2.pdf380 KB08-04-2017
2016_Metz_NP_WL1.pdf103.11 KB08-04-2017
2016_Metz_NP_WL2.pdf106.69 KB08-04-2017
2016_Metz_QYZ_WL1.pdf284.88 KB08-04-2017
2016_Metz_QYZ_WL2.pdf285.16 KB08-04-2017
2016_Sachsenring_E_WL1.pdf50.31 KB08-04-2017
2016_Sachsenring_E_WL2.pdf48.51 KB08-04-2017
2016_Sachsenring_HL_WL1.pdf51.22 KB08-04-2017
2016_Sachsenring_HL_WL2.pdf49 KB08-04-2017
2016_Sachsenring_JK_WL1.pdf50.99 KB08-04-2017
2016_Sachsenring_JK_WL2.pdf50.5 KB08-04-2017
2016_Sachsenring_NP_WL1.pdf51.07 KB08-04-2017
2016_Sachsenring_NP_WL2.pdf50.72 KB08-04-2017
2016_Schleiz_ARMSU_WL1.pdf320.13 KB08-04-2017
2016_Schleiz_ARMSU_WL2.pdf316.37 KB08-04-2017
2016_Schleiz_BOT_WL1.pdf316.92 KB08-04-2017
2016_Schleiz_BOT_WL2.pdf318.78 KB08-04-2017
2016_Schleiz_EHL_WL1.pdf320.05 KB08-04-2017
2016_Schleiz_EHL_WL2.pdf322.72 KB08-04-2017
2016_Schleiz_JK_WL1.pdf295.64 KB08-04-2017
2016_Schleiz_JK_WL2.pdf294.72 KB08-04-2017
2016_Schleiz_NP_WL1.pdf291.61 KB08-04-2017
2016_Schleiz_NP_WL2.pdf291.77 KB08-04-2017
2016_Schleiz_QYZ_WL1.pdf312.54 KB08-04-2017
2016_Schleiz_QYZ_WL2.pdf308.83 KB08-04-2017
2016_Schleiz_VWX_WL1.pdf327.76 KB08-04-2017
2016_Schleiz_VWX_WL2.pdf323.72 KB08-04-2017
2016_Schotten_E_WL1.pdf678.15 KB08-04-2017
2016_Schotten_E_WL2.pdf477.59 KB08-04-2017
2016_Schotten_HL_WL1.pdf693.31 KB08-04-2017
2016_Schotten_HL_WL2.pdf690.92 KB08-04-2017
2016_Schotten_JK_WL1.pdf684.7 KB08-04-2017
2016_Schotten_JK_WL2.pdf478.89 KB08-04-2017
2016_Schotten_N_WL1.pdf474.02 KB08-04-2017
2016_Schotten_N_WL2.pdf474.13 KB08-04-2017
2016_Schotten_P_WL1.pdf473.79 KB08-04-2017
2016_Schotten_P_WL2.pdf471.68 KB08-04-2017
2016_Schotten_U_WL1.pdf687.09 KB08-04-2017
2016_Schotten_U_WL2.pdf687.68 KB08-04-2017
2016_Schotten_V_WL1.pdf479.56 KB08-04-2017
2016_Schotten_V_WL2.pdf477.82 KB08-04-2017
2016_Schotten_W_WL1.pdf476.19 KB08-04-2017
2016_Schotten_W_WL2.pdf476.44 KB08-04-2017

There are 186 files in the list. Sorting by Name

29. ADAC/VFV Schottenring Classic- GP

29. ADAC/VFV Schottenring Classic- GP

Tradition trifft Moderne

29. ADAC/VFV Schottenring Classic- GP am dritten August- Wochenende

SCHOTTEN (sfä) Mit dem Motto „Tradition trifft Moderne“ könnte man den 29. ADAC/VFV Schottenring Classic- GP am dritten August- Wochenende in Schotten durchaus treffend bezeichnen. Bei Hessens größter Veranstaltung im historischen Motorradsport soll dabei das Spektakel, wenn auch auf Sollzeitwertung, auf dem 1,4 Kilometer langen Stadtkurs im Bereich der Seestraße keinesfalls zu kurz kommen. Es geht im Gegensatz zu den Vorjahren zwar weniger weltmeisterlich zu, aber auch die nationalen Champions der Gegenwart werden in der Rennstadt für Furore sorgen und von den Zuschauern gefeiert werden. Insbesondere die Seitenwagen- Freunde werden auf ihre Kosten kommen. Auf Initiative von MSC- Vorstandsmitglied Jan Philipp Wagner werden unterhalb des Hoherodskopfs unter anderem der Niederländer Bennie Streuer (Seitenwagen- Weltmeister 2015), Sohn des dreifachen Seitenwagen- Weltmeisters Egbert Streuer, dem Schweizer Adolf Hänni (Dreifacher Seitenwagen- Weltmeister 2010/2011/2013) und dem Mittelhessen Andre Kretzer (Deutscher Meister IDM- Seitenwagen 2013) erwartet. Desweiteren freut sich der MSC Rund um Schotten mit seinem Vorsitzenden Wolfgang Wagner- Sachs weitere zahlreiche historische Gespann- und Solofahrer aus Hessen, den angrenzenden Bundesländern und dem benachbarten Ausland in der Rennstadt Schotten begrüßen können. Der Eintritt beträgt für Erwachsene Samstag und Sonntag jeweils 16 Euro, das Wochenendticket 27 Euro, Kinder pro Tag jeweils 5 Euro. Weitere Infos unter www.schottenring.de.

Korso in Schleiz

Korso in Schleiz

Korso in Schleiz

Liebe Teilnehmer/innen in Schleiz,

am Freitagabend wird in Schleiz ein Korso für die Motorräder und für unsere Freunde der 4-Rad-Fraktion stattfinden. In der Zeit von voraussichtlich 18.30 Uhr bis 21.00 Uhr werden ausgewählte und besonders wertvolle historische Rennfahrzeuge zum Schleizer Neumarkt fahren. Zusammen mit den Fahrervertretern wollen wir ca. 10 – 14 Solo- und Gespann-Rennmaschinen selektieren. Ihr könnt gerne aktiv werden und euch bei den Fahrersprechern oder bei mir melden. Der Rennfahrzeugkonvoi rollt im Korso mit Führungsfahrzeug gegen 18.30 Uhr (den genauen Zeitpunkt werden wir vor Ort im „DHM-Anhänger“ veröffentlichen) von der Rennstrecke zum Schleizer Neumarkt. Wir rechnen mit vielen Rennsport-begeisterten Zuschauern, denen die Piloten und der Streckensprecher Erläuterungen zu den Fahrzeugen geben werden.

Schleiz!

Schleiz!

Nicht mal mehr eine Woche bis Schleiz! In meinen Augen eine der schönsten Naturrennstrecken überhaupt und ausgestattet mit der Seng: die klassische Arsch-zusammenkneifen-und-ja-nicht-Zucken Kurve. Dazu jede Menge Natur, der Geruch von feinstem Rennöl, Augen- und Ohrenschmaus.

Wir freuen uns darauf euch alle dort wiederzusehen!

Bilder Sachsenring online

Bilder Sachsenring online

Es ist geschafft – ich habe die Bilder vom Sachsenring sortiert, mit Watermarks versehen und ein ganz subjektives. aber strikt für Solos und Gespanne gleichberechtigtes ‚best of‘ zusammengestellt: es findet sich auf der Seite Veranstaltungen direkt unter den Ergebnissen.

Drei weitere Galerien füge ich direkt hier unten an – viel Spaß! Unser Dank geht an Renate Schaub, die unermüdlich Bilder gemacht hat – irgendein Ausgleich muss ja sein, wenn sie schon am Sachsenring nicht fahren darf 😉

Die Galerie für E&H&L:

Die Galerie für J&K:

Die Galerie für  N&P:

Unsere Kandidaten für die DMSB Fachausschuss-Wahlen

Unsere Kandidaten für die DMSB Fachausschuss-Wahlen

Vom 8. bis 31. Mai 2017 sind Fahrer und Veranstalter im deutschen Motorsport aufgerufen, ihre Vertreter in den Fachausschüssen zu wählen. Für die erstmals durchgeführte Wahl finden Sie auf den folgenden Seiten Ihre Kandidaten. Dort können Sie sich zu den einzelnen Kandidaten informieren und – soweit Sie sich als Wähler fristgerecht registriert haben – anschließend ihre Wahl treffen. Wenn Sie Ihren Favoriten gefunden haben, dann geben Sie bitte Ihre Stimme auf dem Lizenznehmerportal mein.dmsb.de ab. Nach Log-in und Auswahl des entsprechenden Menüpunktes werden Sie dort Schritt für Schritt durch das elektronische Wahlverfahren geführt. Wenn Sie weitere Details und Hintergründe zu den Wahlen erfahren wollen, lohnt der Blick in die Wahlordnung. Diese finden Sie in der Dokumentenliste weiter unten als Download-Dokument. Hier geht es zu der DSMB Seite mit den weiteren Informationen. Wir freuen uns über eine rege Teilnahme damit unsere Interessen Gehör finden.

Nennungsschluß Sachsenring

Nennungsschluß Sachsenring

Liebe DHM-Fahrer,

wer an den DHM-Läufen vom 16.-18. Juni 2017 anläßlich der ADAC Sachsenring Classic teilnehmen will, möchte bitte unbedingt kurzfristig seine Nennung abgeben. Nennungsschluß ist der 10. Mai 2017. Die ORGA-Leitung hat eine kurzfristigen Aufschub beim ADAC Sachsen erwirkt.

Nennungen bitte direkt an den ADAC Sachsen. Unter dem Link http://www.sachsenring-classic.de/motorrad/info-ausschreibung-nennung-motorraeder-2017 findet ihr die entsprechenden Unterlagen.

Ein besonderes Goodie dieses Jahr: Giacomo Agostini feiert seinen 75. Geburtstag am Sachsenring – Der erfolgreichste Motorradrennfahrer kommt zum Jubiläum. Mehr dazu hier!
Start in die neue Saison mit Preisgelder

Start in die neue Saison mit Preisgelder

Liebe DHM-Fahrer,

mit dem Saisonstart halten wir ein besonderes „Goodie“ für Euch bereit! Ab der Saison 2017 wird ein Preisgeld für die Veranstaltungsbesten ausgezahlt. Die Wertung erfolgt aufgrund der Gleichmäßigkeit über alle Klassen. Pro Veranstaltung werden folgende Preise ausgelobt:

  1. Platz EUR 300
  2. Platz EUR 200
  3. Platz EUR 100

Das Preisgeld wird im Rahmen der Siegerehrung überreicht, jedoch nur an anwesende Fahrer. Sofern ein Fahrer nicht präsent ist, verfällt der Gewinn. 

Das Orga-Team wünscht Euch allen einen guten Start in die 2017-er Saison am 7. Mai auf dem Nürburgring! Beste Wünsche auch an den MSC-Porz bei der finalen Organisation und der Durchführung! Vor allen Dingen gutes Eifel-Wetter!

Zeitplan Einstellfahrt

Zeitplan Einstellfahrt

 

Information zur Einstellfahrt auf dem Hockenheimring am 18. März 2017 Transponder Test und aktualisierter Zeitplan
Liebe Freunde,
Fahrer mit eigenen Transpondern mögen diese bitte zur Einstellfahrt nach Hockenheim mitbringen. Unser Partner SDO-Timing, der auch in der Saison 2017 bei den meisten DHM- Veranstaltungen die Zeitnahme durchführen wird, führt im Rahmen der Einstellfahrt am 18. März 2017 Tests für Transponder und die Zeitmessung durch. Deshalb der Appell an alle Fahrer mit eigenen Transpondern, diese bitte mitbringen und am Rennmotorrad montieren. Um eventuellen Missverständnisse vorzubeugen: Bei der Einstellfahrt besteht keine Transponder-Pflicht. Es erfolgt keine offizielle Zeitnahme und es werden auch keine Leihtransponder ausgegeben.
Weiterhin informieren wir Euch mit dem Anhang über den aktualisierten Zeitplan. Wegen der überwältigenden Resonanz mit ca. 220 Startern mussten wir die Klasseneinteilung aktualisieren, um eine möglichst homogene Anzahl an Motorrädern bei allen Läufen zu erzielen.
Abschließend der Hinweis, wie in 2016 wird die „Kurzanbindung“ gefahren (siehe Streckenskizze unten).

Die aktuellen Zeitpläne könnt Ihr auch jeweils aktuell im Online Meldesystem sehen.

https://www.tw-sportsoft.de/DHM_Einstellfahrt_Hockenheim_2017/TW_ON_Virtueller_Aushang.php

Nennschluss Einstellfahrt

Nennschluss Einstellfahrt

Nennung geschlossen !

Liebe Freunde der Classic-Szene,
der überwältigende Nennungseingang zu unserer Einstellfahrt am 18. März 2017 auf dem Hockenheimring veranlasst uns zur Bekanntgabe des Nennungsschluss. Ab Freitag-Abend können leider keine Interessenten mehr berücksichtigt werden. Mit über 220 Anmeldungen kommen wir organisatorisch an die Grenzen des „kleinen Kurses“ in Hockenheim. Wir bitten Euch um Verständnis.

Online-Nennsystem

Online-Nennsystem

Liebe DHM Fahrerinnen und Fahrer

Wie auf der Arbeitstagung angekündigt ist unser Online-Nennsystem nun aktiv. Ihr findet den Zugang zur Online-Einschreibung über diesen Link. Melden zu einer Veranstaltung ist einfach: auf der Seite Veranstaltungen in der Tabelle auf den blau hinterlegten Namen des Events klicken – und schon seid ihr beim Nennsystem.

Wir wünschen gutes Gelingen und viel Spaß!

Saisonbrief 2017 online

Saisonbrief 2017 online

Liebe DHM Fahrerinnen und Fahrer!

Seit kurzem steht der Saisonbrief 2017 mit allen wichtigen Infos zur DHM auf der Website zum Download bereit. Ihr findet ihn unter diesem Link.

Viel Spaß beim Lesen und jede Menge Vorfreude auf die neue Saison!

Wir freuen uns auf euch!

DHM  –  Webshop

DHM – Webshop

Endlich ist es soweit. Die DHM hat Ihren eigenen Shop, über den Ihr DHM-Team-Kleidung beziehen könnt. Ab sofort könnt Ihr Artikel rund um die DHM, wie T-Shirts, Jacken, Kappen, Tassen, Aufkleber für Wohnmobile/Transporter usw. bequem von zu Hause in unserem neuen Web-Shop bestellen. Dafür haben wir die Firma Raceheart gewinnen können. Raceheart übernimmt für uns die komplette Abwicklung. Also vom Entwurf über die Herstellung bis zu Eurer Bestellabwicklung und den Versand.

Wie das geht? Entweder über http://DHM.raceheart.de/ oder über unsere neue Website. Dort findet Ihr oben rechts den Link „Shop“. Einfach anklicken und schon seid Ihr drin. Aus vereins- und steuerrechtlichen Gründen erfolgt die Abwicklung inkl. Versand und Bezahlung über Raceheart.

Frohe Weihnachten und alles Gute zum Neuen Jahr

Frohe Weihnachten und alles Gute zum Neuen Jahr

Liebe DHM-Freunde!

Fröhliche Weihnachten und ein gutes neues Jahr! Die Welt spielt verrückt. Wir müssen Entwicklungen erleben, die wir vor Jahren kaum für möglich gehalten hätten. Lasst uns dadurch nicht beirren und an unserem einzigartigen Hobby festhalten. Mehr denn zuvor!

Das Orga-Team wünscht Euch und Euren Familien schöne Feiertage und alles Gute für das kommende Jahr! Wir freuen uns auf eine spannende Saison 2017 mit Euch!

Neuer Termin Schleizer Dreieck

Neuer Termin Schleizer Dreieck

Die Verschiebung des MotoGP am Sachsenring zwingt uns leider zu einer Verlegung des Termins Schleizer Dreieck auf das neue Datum 14.-16. Juli 2017. Andernfalls hätten wir einen Engpass bei den Streckenposten zu verzeichnen. Sicherheit ist eben Trumpf bei der DHM!

Änderung Lizenzen 2017

Änderung Lizenzen 2017

Update 18.03.2017
Liebe Motorsportfreunde,
der DMSB hat die Struktur der Lizenzen komplett verändert und neu geregelt. Das Gute vorweg, 2017 wird es für alle Fahrer der DHM einfacher und günstiger.
Die Teilnahme an der DHM ist nur mit einer A/B oder H Lizenz möglich. Wer nur an einzelnen Terminen der DHM, aber nicht in der Gesamtwertung teilnehmen möchte, kann vor Ort eine C-Lizenz für EUR 25,00 erwerben. Diese C-Lizenz gilt – wie bisher – für den Rest der Saison. Fahrer mit Veranstaltungs- oder C-Lizenz sind von der Meisterschaftswertung ausgeschlossen.
Die Standardlizenz für die DHM wird zukünftig die H-Lizenz sein. Sie kostet EUR 149,00; für VFV-Mitglieder EUR 99,00. Bei dieser Lizenz entfällt zukünftig für alle unter 70 Jahren die ärztliche Untersuchung.
Möglich ist auch die Teilnahme mit einer B-Lizenz für EUR 180,00; für VFV-Mitglieder EUR 130,00. Mit dieser Lizenz kann man zusätzlich an internationalen und nationalen Motorradrennveranstaltungen teilnehmen. Die Beantragung der Lizenzen ist ab Januar 2017 möglich. Für alle die noch kein VFV-Mitglied sind, den Antrag findet Ihr unter dem Link hier.

Archiv Presseartikel

Zusammenfassung der Arbeitstagung am 28.10.2017 in Schotten

Anwesend waren von Seiten des VFV die Vorstände Martin Schenker und Horst Nordmann sowie Wolfgang Ziegler. Auch die bisherige Leitung, Uli Schmidt war da – nicht zu vergessen eine Vielzahl an Fahrern.

Knapp 2 3/4 Stunden dauerte die Arbeitstagung und ich habe in den ganzen Jahren, in denen ich an dieser teilnehme noch keinen so dürftig vorbereiteten Auftritt des gerade aktiven Leiters gesehen. Zahlen der Saison: keine („man habe noch keine abschließenden Zahlen“, dafür aber die Aussage sie seien negativ vielfach iteriert. Eine Präsentation? Ein vorzeigbares Konzept über ein paar Termine hinaus? Schlußworte der künftigen Leitung? Leider alles Fehlanzeige – das war für die größte Klassik-Serie in DE wirklich arm.

Immerhin: Bezüglich der Frage, warum der Vorstand Uli Schmidt abgesetzt hat besteht nun Klarheit:

  1. ein  Zusammenbruch der Kommunikation zwischen VFV Vorstand Martin Schenker und Uli Schmidt und
  2. nicht behebbare Differenzen über die Zukunft der VFV Motorradveranstaltungen zwischen kommissarischem Leiter Wolfgang Ziegler und Uli Schmidt

Über das „wie“ der Kommunikation des Rauswurfs  an Uli Schmidt gibt es im Forum einen Beitrag von Horst Nordmann in dem er sich für die Art entschuldigt. Danke dafür – so etwas fehlte bisher.

Keine Klarheit gibt es darüber wie es weitergehen soll. In langwierigem Vortrag sagte Wolfgang Ziegler unter anderem folgendes

  1. Die Kosten sollen gesenkt werden, Vehikel ist die Zusammenarbeit mit der VFV Autogruppe
  2. Dieter Wandelt und Theo Sattler seien beratend tätig – einige Minuten später wurde korrigiert, dass dies nur Dieter Wandelt sei, da Theo Sattler aus privaten Gründen abgelehnt habe
  3. Das Nennbüro werde wieder von Sabine Massott geführt
  4. Es gebe kein Konzept für die Saison 2018
  5. Es werde eine neue Leitung gesucht, die dann die Geschäfte so führen solle, wie dies Felix Vaillant bei der Autogruppe tut

Zu 1. Dieses Ziel ist anerkennenswert. Ob eine zeitliche Ausdehnung von mehr Veranstaltungen auf drei Tage oder in die Arbeitstage der Woche hinein, wünschenswert ist ,muss jeder für sich selbst entscheiden. Die Strecken werden dadurch relativ gesehen kostengünstiger, aber wir „noch Arbeitenden“ bezahlen es mit Einsatz von (noch) mehr Urlaubstagen – und für manch einen wird es damit „unbezahlbar“.

Zu 2. Meiner Meinung nach haben alle Teilnehmer an VFV Läufen ein Recht darauf zu wissen, wer nun die Leitung ist und wohin die Reise gehen soll. Für mich war das nicht erkennbar …

Zu 3. Die Aussage wurde derart in den Saal genuschelt, dass ich den Eindruck hatte, das solle möglichst nicht sonderlich auffallen.  In der Sache kann ich Detlef Stücher (Beitrag im Forum) der schreibt „Warum Sabine Massott nun wieder das Nennbüro übernehmen soll, wo sie es [IRONIE an] „so höchst professionell und im Sinne der DHM weitergegeben hatte“ [IRONIE aus] – da ist meine Vorstellungskraft am Ende“ nur Recht geben. Ich finde, diese Personalentscheidung hinterlässt einen äußerst schalen Geschmack.

Zu 4/1. Hierzu ergriff Wolfgang Wagner-Sachs in seiner Funktion als DMSB-Repräsentant das Wort und beauftragte Wolfgang Ziegler bis in 4 Wochen (d.h. dem 25.11.2017) die Veranstaltungen anzumelden, ein Konzept auszuarbeiten, schriftlich vorzulegen und zu veröffentlichen. Wir dürfen also gespannt sein, was wir wie zu sehen bekommen werden. Die Aufgabe war ja eindeutig formuliert! 

Zu 4/2. Zum Thema Termine gab es einige Zeit später durch Dieter Wandelt doch noch eine verbale Auflistung der geplanten Termine 2018. Eine Präsentation wie in den letzten Jahren? Wenigsten ein paar kopierte Zettel? Alles Fehlanzeige und dazu passt, dass auch etliche der Termine in der ersten Runde falsch waren und gleich nochmal korrigiert werden mussten. Ich habe nicht mitgeschrieben, werde hier keine Termine nennen – und halte den Stil dieser Verlautbarung für eine blanke Unverschämtheit.

Zu 4/3. Ob sich an Klasseneinteilung und Reglement etwas ändert ist unklar. Schade für alle die, die den Winter zum Kaufen eines Renners oder seiner Restoration eingeplant haben – Planungssicherheit sieht anders aus.

Zu 5. Da kann ich nur mehr Glück beim Auswahl- und Verkündungsprozeß wünschen. Die Fahrersprecher sollen dabei ja mitsprechen, leider wurde uns nicht mitgeteilt, wer der Fahrersprecher noch „in Amt und Würden“ ist und wer nicht. Sicher ist: Renate Häpe H, J, K und L ist aufgrund des Rauswurfs von Uli zurückgetreten, Bernd „Wuschel“  Gräf, U und V gibt seinen Posten wie seit Jahresanfang geplant auf. Bei den anderen Beiden, die zum Ende der Saison ihr Amt niederlegen wollten (Heiko Klink N und P sowie Klaus Baumgärtner C, Q, Y und Z) ist mir entgangen, ob sie bei der Ankündigung geblieben sind oder jetzt doch weitermachen. Für die vakanten Posten hätte die Veranstaltung den richtigen Rahmen geboten eine Neubesetzung im Sinne der anwesenden Fahrer durchzuführen.  Das ist nicht geschehen und hinterlässt bei mir den Eindruck, dass dies auch gar nicht gewollt war. Dass Wolfgang Ziegler bei den Namen seines Teams den Faden verlor und die Fahrersprecher nicht namentlich nennen konnte passt sehr schön dazu.

Mein Fazit: ein weiterer Samstag mit viel Worten ist vergangen. Ich fuhr nach Hause ohne ein gutes Gefühl für die Zukunft der VFV Motorradveranstaltungen bekommen zu haben. Allen Fahrern, die weiter beim VFV fahren möchten wünsche ich viel Spaß dabei – und hoffentlich geht nichts Ernstes schief. Ich persönlich werde mich zusammen mit meiner Frau Renate Häpe 2018 anders orientieren: wir werden anderswo fahren und unser Engagement auf etwas Neues konzentrieren.  Wie das mit dem „anderswo fahren“ konkret geht, welche Veranstalter und Termine es gibt schreibe ich in den nächsten Tagen und Wochen und werde es hier auf der Seite veröffentlichen. Keine Angst:, auch wenn man auf der Strecke nicht ganz so schnell ist kann man viel Spaß daran haben sich mit Anderen auf der Strecke zu messen und Pokale haben wir alle schon genug 😉

Bis dahin alles Gute
Tilmann Runck

DHM 2018 und darüber hinaus

Am 21.10.2017 fand der von Thomas Turkowski initiierte Termin mit dem VFV Vorstand zu den Vorgängen um den „Hinauswurf“ von Uli Schmidt statt. Anwesend war vom Vorstand Martin Schenker, dazu Wolfgang Ziegler. Außerdem saßen noch Iris und Peter Bonow, Marcel Fitterer, Heike Schüssler, Uli Schmidt, Thomas Turkowski und ich am Tisch. 

Thomas und ich hatten uns gut vorbereitet und waren in der Hoffnung angetreten, Aufklärung über die wahren Gründe zu erhalten und einen Weg zurück in die Zukunft zu eröffnen.

Kurz gesagt: beides ist uns nicht gelungen. Die wenigen klaren Aussage, die wir erhalten haben waren, dass

  1. die Leitung der VFV Rennsportveranstaltungen 2018 bei Wolfgang Ziegler liegen wird;
  2. Auto- und Motorradveranstaltungen öfter zusammen stattfinden sollen;
  3. der Vorstand Ruhe in der „schnellen Szene“ wünscht.

Zu 1. wird es auf der Arbeitstagung sicher irgendwelche warmen Worte geben. Geld wird ein Thema sein („alternativlos“). Wir werden unter diesem Tenor Gründe für den Hinauswurf von Uli Schmidt hören, jedem steht frei sie zu hinterfragen. Ich erwarte gar nicht (mehr), dass dort Klartext über das „wohin mit wem“ gesprochen werden wird, Dem Vernehmen nach wird uns ein kommisarisches Leitungsteam verkündigt. Zu der internen Arbeitstagung am Morgen des 28.10.2017 (ja ja, so etwas gibt es) sollen die Fahrersprecher geladen worden sein. Im Fall von Renate Häpe kann ich das nicht bestätigen, aber sie hat ebenso wie ich ja auch den Rücktritt von ihren Ehrenämtern im VFV Rennzirkus erklärt. Hans Insel hat ja im Forum schon mitgeteilt, dass auch bei ihm nichts angekommen sei.

Zu 2. Welcome back in den Jahren als noch alles gut war und wir beim Jan Wellem Pokal am Rande auch dabei sein durften. Auch das wird uns wahrscheinlich als „alternativlos“ verkauft werden.

Zu 3. hoffentlich keine Grabesruhe. Aber ruhig ist es auf den meisten* Friedhöfen schon…

 

PS. Alles meine Meinung. Das Beitragsbild – die blaue Schleife – steht übrigens für Meinungs- und Redefreiheit, gegen Stalking und Mobbing.
Copyright-Hinweis zur blauen Schleife: MesserWoland, Blue ribbon, CC BY-SA 3.0
* Ausnahmen bestätigen diese Regel: auf der Isle of Man wüsste ich mindestens drei direkt an der Strecke

Erfolgreiches Wochenende für die historische Gleichmäßigkeitsserie

Erfolgreiches Wochenende für die historische Gleichmäßigkeitsserie

Erfolgreiches Wochenende für die historische Gleichmäßigkeitsserie.

Die Fahrer der DHM konnten am Wochenende zwei erfolgreiche Wertungsläufe zur Deutschen Historischen Motorradmeisterschaft 2017 absolvieren.
Mehr als 400 Motoräder fuhren in 16 Solo- und 6 Gespann-Klassen um den Titel.
Entsprechend turbulent ging es auf der Rennstrecke zu.
Teilweise musste das Starterfeld in zwei Gruppen auf die Strecke gelassen werden, um mehr Sicherheit zu gewährleisten. Trotz mehr Platz auf der Rennstrecke wurde um jeden Meter gekämpft.
Wechselnde Positionskämpfe prägten das Bild vor den gefüllten Zuschauerrängen.
Gerade in der noch jungen Klasse „B“ schenkten sich die Fahrer keine 0,001 Sekunde.
Auch wenn die Wertungen im Gleichmäßigkeitsmodus erfolgen, sind Überholvorgänge und die Reihenfolge der Zieleinfahrt immer das Salz in der Suppe.
Super viel Spaß hat es gemacht und wir freuen uns schon auf die Fortsetzung im nächsten Jahr.
Die Zieleinfahrt zur Meisterschaft findet aber in diesem Jahr in der Arena Oschersleben statt.
Am 7. und 8 Oktober fallen bei den beiden letzten Läufen für dieses Jahr die finalen Entscheidungen.
Alle Fans und Zuschauer sind herzlich willkommen.

Für unsere Fans haben wir für 2018 eine besondere Überraschung.
Ab 2018 bieten wir allen Interessierten einen Test-Ride an.

– Das Motorrad / Gespann sollte unserer Klasseneinteilung entsprechen.
– Der Fahrer benötigt eine Tageslizenz.
– Das Motorrad benötigt eine technische Abnahme

Weiter Informationen zum Test-Ride und unserer Serie auf unserer Webseite.
www.my-dhm.de

Highlights der Hockenheim Classics 2017

Highlights der Hockenheim Classics 2017

Die Organisatoren der Hockenheim Classics und des Veteranen Fahrzeug Verbandes e.V. (VFV) halten auch in 2017 wieder einige Leckerbissen parat. Traditionell ist die DHM (Deutsche Historische Motorradmeisterschaft) vertreten und wird mit ca. 500 Startern antreten. In 17 Wertungsklassen wird um Punkte für die Deutsche Meisterschaft für historischen Renn-Gespanne und Solo-Rennmotorräder gefightet. Darüber hinaus werden im VFV-Sonderlauf über 30 Pretiosen des historischen Motorrad-Rennsports auf dem Hockenheim Ring ihre Runden ziehen.

Das DHM-Starterfeld verspricht drei Tage Motorsport vom Feinsten. Allein die erwarteten 60-70 Gespanne werden eine einzigartige Kulisse bieten, die seinesgleichen sucht. Zusätzlich bietet das für die Zuschauer offene Fahrerlager den Fans Motorrad-Technik zum Anfassen. Darüber hinaus laden die Boxen zum Flanieren ein.

Internationales Flair erfährt die Veranstaltung durch die Meisterschaftsläufe unserer Holländischen Historic-Freunde (CMRCH) und durch die Fahrer der IHRO (International Historic Racing Organisation). Neben den Motorrädern nimmt auch die VFV-Autogruppe GLPpro wieder teil.

Das Highlight der diesjährigen Hockenheim Classics sind die früheren 350ccm Rennmaschinen. Dem Anlass „Letzter 350ccm FIM-WM Lauf 1982 in Hockenheim“ wird mit einer einzigartigen Ausstellung zahlreicher 350-er WM-Rennmaschinen in den Boxen gewürdigt. Damalige WM-Fahrer werden präsent sein, die früheren Schätzchen in Sonderläufen einsetzen und den Zuschauern präsentieren.

Hockenheim Classics werfen ihren Schatten voraus……

Hockenheim Classics werfen ihren Schatten voraus……

Toni Mang bei den Hockenheim Classics

Am 9. und 10.September 2017 wird einer der erfolgreichsten Motorradrennfahrer Deutschlands an die Wirkungsstelle seiner größten Erfolge zurückkehren.

Hier wurde er vor 35 Jahren zum letzten und somit „ewigen“ Weltmeister der Klasse bis 350ccm.

Mit seiner originalen Kawasaki KR 350 von damals wird er die Piste noch einmal unter die Räder nehmen, wenn an diesem Wochenende wieder die Grand-Prix Geschichte der Hubraumklasse bis 350 ccm aufleben wird, die von 1949 an 34 Jahre währte.

Auch im Rahmen einer Ausstellung sowie mit einem Sonderlauf wird an das furiose Finale der 350ccm Weltmeisterschaft von 1982 erinnert.

Vorbereitet wird die Maschine von seinem Freund und langjährigen Mechaniker Sepp Schlögl.

 

 

 

 

 

 

lass die Erde beben und die Zuschauer erstrahlen,

lass die Erde beben und die Zuschauer erstrahlen,

coole Typen auf alten Motorrädern gesucht. Nach dem großen Erfolg in 2014 geht das Ried-Ring-Revival in die 3-te Runde. Die Motoren längst vergessener Rennmaschinen werden ein 2,5 km langes Teilstück des ehemaligen legendären Stadtkurses wieder zum Beben bringen

Offenes Fahrerlager lädt ein zu Benzingesprächen
Händlermeile und Aussteller bieten Zeit zum Verweilen
Präsentation der Motorräder im offenen Fahrerlager
Treffen mit Rennfahrern und Zeitzeugen der damaligen Zeit an der Strecke
„Lorsch zu Zeiten des Ried Ring“ in den Werkstätten der BhB
Für ihr leibliches Wohl rund um die Strecke ist bestens gesorgt.

Fahrerlager, Aussteller und Händler bereits am Samstag, den 26.08.2017
ab 16:00 Uhr für Besucher geöffnet
ab 18:00 Uhr Vorstellung der Fahrer und Fahrzeuge

weitere Informationen und Anmeldungen zu Event, hier unter Veranstaltungen.

Veterama

Veterama

DHM-Stand auf der Veterama

Die DHM ist auch in diesem Jahr wieder mit einem Stand auf der Veterama vertreten. Dabei werden Informationen gegeben zur Saison 2017 der Deutschen Historischen Motorradmeisterschaft (DHM), zu den VFV-Sonderläufen und zum 3. Ried-Ring-Revival in Lorsch (26.-27. August 2017). Schwerpunkt ist die Ankündigung der Hockenheim Classics vom 8.-10. September 2017 auf dem Hockenheimring. Passend zum diesjährigen Motto der Hockenheim Classics „Letzter 350ccm FIM-WM-Lauf – 1982 auf dem Hockenheimring“ wird als Highlight die originale 350er Werks-Kawasaki von Jean-Francois Baldé auf dem VFV-DHM Stand ausgestellt. Als weiteren „Magneten“ wird die von Karl Reese konstruierte KRD 4-Zylinder, die 1963 erstmals in Hockenheim eingesetzt wurde, präsentiert.

Ihr findet den VFV-DHM Stand in der Nähe der Tankstelle. Wir freuen uns auf schöne Benzin-Gespräche und halten Kaffee und Kuchen für Euch bereit.

 

Relaunch der DHM Website

Relaunch der DHM Website

Seit dem 17. Februar 2017 ist unsere neue Webseite ‚live‘ unter http://my-dhm.de zu erreichen. Schritt für Schritt werden wir das Angebot auf der Seite ausbauen und haben parallel dazu die bisherige Website www.vfv-historik-motorrad.de in ein ‚klickbares‘ Archiv unter http://archiv.my-dhm.de überführt. Sicher wird noch nicht alles auf Anhieb funktionieren, auch wenn wir intensiv getestet haben – falls euch also etwas auffällt oder ihr Ideen oder Inhalte für die Seite habt, dann meldet euch per Mail beim Webmaster. Updates und Erweiterung werden Schritt für Schritt laufen – schon heute geplant ist eine Seite zu den vielen Helfern hinter der DHM, eine Hall of Fame, und natürlich eine Verlinkung zum neuen Online-Meldesystem!

Ein besonderer Dank gebührt Thomas Turkowski, der das zugrundeliegende Design ausgearbeitet hat und auch ich habe einige Stunden in die Seite gesteckt. Wir hoffen sie gefällt euch und würden uns natürlich freuen euer Feedback zu bekommen!

Neuigkeiten rund um die Seite werden wir natürlich hier im Blog und auch im Forum bekanntmachen.

Bericht aus der aktuellen Motalia

Bericht aus der aktuellen Motalia

Liebe Freunde der DHM,
 
Hier findet ihr einen Bericht aus der aktuellen Motalia über die Starter der Klasse Q Buck/Buck, Haase/Haase und Huth/Huth.
 
Wir wünschen Euch allen eine unfallfreie und erfolgreiche Saison in der DHM 2017.
 
Besten Dank an Felix Hasselbrink von der Motalia für die Bereitstellung der Originalartikels.

Archiv Events

3. Riedring Revival Lorsch 2017

3. Riedring Revival Lorsch 2017

2017 ging das Ried-Ring-Revival in die 3-te Runde. Die Motoren längst vergessener Rennmaschinen brachten ein 2,5 km langes Teilstück des ehemaligen legendären Stadtkurses wieder zum Beben – beim
„3. Ried-Ring-Revival“ im hessischen Lorsch! Impressionen findet ihr hier.

Großer Preis von Metz 2017, 29.-30.07.2017

Großer Preis von Metz 2017, 29.-30.07.2017

Metz 2017 – eine Herausforderung die Strecke, ein tolles Fahrerlager, prima Orga vom High Speed Racing Club und als Non-plus-Ultra-Extra: die wahrscheinlich größte Heissluftballonversammlung überhaupt am Freitagabend über unseren Köpfen. Well done, Uli 😉 Ach ja: die Ergebnisse und jetzt auch Bilder findet ihr in diesem Beitrag!